Thermostat-Regler

Anwendung

AKO Temperaturregler der dargestellten Typenreihe eignen sich zur Konstanthaltung von Mediumstemperaturen (z. B. Wasser, Öle usw.) und sind sowohl als Teiler als auch als Mischventil einsetzbar.Sie zeichnen sich nach ihrem konstruktiven Aufbau durch weitgehende Wartungsfreiheit, besondere Servicefreundlichkeit und Robustheit aus. Ein Austausch der Innenteile ist – ohne Ausbau des Regelventils aus der Rohrleitung – an Ort und Stelle möglich. Eine Fehlmontage kann ausgeschlossen werden.
Die Temperaturregler sind in beliebiger Lage einsetzbar.

Funktion

Das AKO 3-Wege Temperaturregelventil mit innen liegenden Thermostaten besitzt je nach Nennweite eine Anzahl von Dehnstoffelementen, die jeweils mit einem eigenen Schieber ausgerüstet sind. Die Dehnstoffelemente werden vom Medium umspült und nehmen die Temperatur des Mediums auf. Die Charakteristik des Reglers wird durch den Öffnungsbeginn und die Vollöffnungstemperatur des Dehnstoffelements bestimmt. Erreicht das Fördermedium die Öffnungstemperatur des Dehnstoffelements, beginnt dieses damit den einen Weg des 3-Wege Reglers zu öffnen, während sich der andere Weg zu schließen beginnt.

Sondertemperatur-Regler

Wärmefühler-Regler

Anwendung

Wärmefühler werden eingesetzt, wenn die Solltemperatur nicht im Regelventil sondern an außen liegender Stelle gemessen werden soll. Die gängigen Montageorte sind Tanks, Kessel und Rohre.

Je nach Anwendungsfall kommen verschiedene Füllmedien für den Wärmefühler zum Einsatz. Der eigentliche Fühler kann in seiner Tauchtiefe der Anwendung angepasst werden. Ausführungen als Spiralrohrfühler oder Rippenrohrfühler ermöglichen einen schnelleren Wärmeübergang.

Funktion

Der Wärmefühler, besteht aus dem Arbeitskörper, dem Kapillarrohr und dem eigentlichen Fühler. Der Wärmefühler arbeitet mechanisch unter Ausnutzung der Wärmeausdehnung seines Füllmediums.
Die Ausdehnung des Mediums im Fühler wird über das Kapillarrohr an den Arbeitskörper weitergeleitet, der an das Regelventil angeschraubt ist. Eine Kolbenstange im Arbeitskörper betätigt den Ventilschieber.